Main Page

Aus Care-Info
Version vom 2. November 2018, 00:05 Uhr von Adolph (Diskussion | Beiträge) (Die Neuen Alten Rundbriefe)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die neuen Alten

ist ein Projekt zum Aufbau einer Wissensbasis zum gelingenden Älterwerden in Freiburg, zu dem du sehr gern beitragen kannst.


Portal Endlich Langeweilealt= Endlich Langeweile     Hilfen     Portraits     Produkttipps     Trends   

Die Neuen Alten Rundbriefe


Die Neuen Alten Veranstaltungen

Unsere Geschichte

Neue Artikel Neue Bilder Unsere Geschichte


Die Neuen Alten (DNA) – eine Plattform für gelingendes Altern in Freiburg

Alter ist keine Krankheit und alte Menschen sind nicht gleich, nur weil sie alt sind. Es stimmt wohl: Alle wollen alt werden, aber keiner will alt sein. Warum eigentlich? Könnte es sein, dass wir längst überholten Bildern vom Alter aufsitzen? Bildern von unseren Großeltern, die oft mit 60 schon wie aus einer anderen Welt wirkten – aus einer anderen Zeit sowieso.

Seniorenteller und Omadutt haben ausgedient. Altenbilder und Altersrealität unterscheiden sich ebenso stark wie Klischees über Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter. Wir können Vorurteile und Zuschreibungen ändern, indem wir sichtbar machen, was in einer vom Jugendwahn geprägten Gesellschaft oft vergessen wird: Menschen sind in jedem Alter „besonders wertvoll“!

Wir wollen das Bewusstsein wecken für die Chancen und Risiken eines besonderen Lebensabschnitts, dessen Bedeutung durch die enorm verlängerte Lebenszeit (innerhalb von knapp 150 Jahren hat diese sich verdoppelt!) uns erst jetzt langsam bewusst wird. Diese gewonnene Lebenszeit gilt es aktiv zu gestalten! Wir wollen die Wahrnehmung schärfen für eine Lebensspanne, die wie keine andere vom Sinn für das Wesentliche geprägt sein kann.

Zentrales Ziel ist dabei die Etablierung einer niederschwelligen Plattform mit digitalen und analogen Angeboten für die Generation 50plus im gesamten Stadtgebiet Freiburg. Inhalte könnten Themen des täglichen Lebens ebenso sein wie die „großen Fragen“ zu spezifischen Altersthemen, zu Pflege, Mobilität und Wohnformen. Mitwirkung und Gestaltung sind ausdrücklich erwünscht und für die Zukunft unabdingbar. Dieses Ziel ist nur über einen Prozess vieler kleiner Schritte und die Beteiligung engagierter Menschen erreichbar, die sich über den Sinn eines solchen Unternehmens verständigen können und ihre Talente zum Wohle aller beitragen.

DNA – Die Neuen Alten ist eine Gruppierung um den Freiburger Soziologen und Mediator Dr. Nils Adolph, der sich als „Experte für gelingendes Altern“ versteht. Nils Adolph war von 2015 bis 2018 im Rahmen des von der Katholischen Hochschule Freiburg ins Leben gerufenen Modellprojekts DEKOS (Demografiebezogene Koordination im Sozialraum) für den Aufbau von Strukturen für gelingendes Altern in Littenweiler (Freiburger Osten) zuständig. Träger war die Heiliggeistspitalstiftung Freiburg. Ein paralleles DEKOS-Projekt etablierte die Caritas im Stadtteil Landwasser (Freiburger Westen).

Mit Beendigung des Projekts im Oktober 2018 stellte sich die Frage nach einer Fortführung und Ausweitung der bereits aufgebauten Strukturen (u.a. ein monatlicher Rundbrief mit ca. 550 Abonnenten, Gesprächscafé, Angebote im Sozialraum etc.) zugunsten älterer und alter Menschen.

In der Kerngruppe haben sich vier Freiburger*innen zwischen Mitte 30 und Mitte 60 zusammengefunden:


  • Nils Adolph („Architekt“)
  • Gudrun Kaufmann („Gärtnerin“)
  • Corinna Spellerberg („Hauswirtschafterin“)
  • Bernhard Krüger („Handwerker“)
  • Sigrid Hofmaier („Netzwerkerin“)

Wer mehr über die Autoren von DNA wissen möchte, sollte diesen Artikel lesen.

Die Zentrale des Projekts ist das DNA-Haus. Von hier aus kann die Vorbereitung, Urbarmachung und Pflege eines neuen Terrains rund um einen Marktplatz der Möglichkeiten entstehen.

Angesprochen sind alle Menschen, die sich mit der Gruppe auf den Weg zu einer lebendigen, aktiven und generationengerechten Gesellschaft im regionalen Umkreis machen möchten!