Plattform

Aus Care-Info
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Plattformen ermöglichen Interaktion und Informationsweitergabe an einem bestimmten Ort im Netz. Da viele der Websites erst durch ihren Netzwerkeffekt attraktiv werden, lautet für ihre Anbieter die Frage: Wie bringe ich eine möglichst große Anzahl von Nutzerinnen und Nut-zern dazu, langfristig und eigenständig die Kommunikation miteinan-der zu suchen?

Definition

Online-, Web- oder Internet-Platt-formen sind Angebote, die den Nutzerinnen und Nutzern nicht nur Informationen und andere Ressourcen bereitstellen, sondern auch Formen der Interaktion vermitteln. Viele Plattformen beschränken sich darauf, eine virtuelle Infrastruktur zu bieten, ohne selbst Inhalte zu generieren.

Einordung

Spenden- und Vermittlungsplatt-formen, Suchmaschinen, Liefer-service-Portale, Handels- und Woh-nungsplattformen, Datingportale, Petitionsplattformen, soziale Netz-werke und Crowdwork-Plattformen – es gibt sie für nahezu alle Zwecke und Interessen. Dementsprechend ist auch die Frage, was eine Plattform auszeichnet, nicht leicht zu beantwor-ten. Kleinster gemeinsamer Nenner der Online-Angebote ist es, dass hier Menschen miteinander kommunizie-ren. Meist ist der Plattformbetreiber lediglich Intermediär, kann sich als alleiniger Bereitsteller der Infrastruk-tur aber eine machtvolle Rolle zu-schreiben. Bekannte Beispiele dafür sind Facebook, YouTube oder Airbnb. Einer unverhältnismäßigen Monopol-macht in der Wirtschaft wollen Initiati-ven für Plattform-Kooperativismus entgegenwirken.

So offen die Gestalt von Plattformen, so breit ist auch ihre Anwendbarkeit für die Zivilgesellschaft: Die Plattform Greentable z.B. informiert über nach-haltige Restaurants in der Nähe und arbeitet nebenher dran, dass Gastro-nomie umweltschonender wird. Bei Abgeordnetenwatch können Wählerin-nen und Wähler Informationen über Abgeordnete in Erfahrung bringen und Fragen an diese stellen. Der ZUM e.V. (Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet) stellt Lern- und Lehr-hilfen (auch OER – Open Educational Resources) kostenlos zur Verfügung. Gemeinnützige Akteure können Platt-formen außerdem nutzen, um für ihr Projekt auf Einkaufs-, Crowdfunding- und Spendenplattformen wie better-place.org oder EcoCrowd Gelder zu sammeln, sich bei Ehrenamtsportalen wie vostel.de oder Gute-Tat.de vor-zustellen oder über Sharing-Seiten wie Fairleihen oder das Depot Leipzig Ressourcen zu teilen." [1]
  1. https://opentransfer.de/wp-content/uploads/2019/02/E-Book-barrierefrei.pdf